LB_Arena_Mongolei

SCHÜTZENHAUS

PÖßNECK

Lichtbild-Arena "Mongolei"

Foto: Barbara Vetter & Vincent Heiland

Termin: 15. November 2017

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Mit Kind & Kamel unterwegs im Nomadenland

 

Ein Reise-Reportage von Barbara Vetter & Vincent Heiland

Was tut man, wenn ein Kamel in den Sitzstreik geht? Mal scheuert ein Gurt, mal ist eine kleine Wunde zu versorgen. Nach ihren zwei Nomadenzeiten in der Mongolei kennen Barbara Vetter & Vincent Heiland die Befindlichkeiten ihrer Kamele aus dem ff. Insgesamt fünf Monate erkunden sie 2011 und 2012 zusammen mit ihren beiden Töchtern Saba (heute 6) und Lola (heute 2 Jahre) das am dünnsten besiedelte Land der Erde. Eine ganz neue Erfahrung für die Jenaer Reise-Journalisten, die schon in der halben Welt unterwegs waren und – um Natur, Land und Leute besonders intensiv zu erleben – stets langsame Fortbewegungsmittel wählen: mit dem Fahrrad von Jena in den Jemen, die Donau vom Schwarzwald zum Schwarzen Meer in die Wiege der Menschheit, an Euphrat und Tigris entlang, mit Rad, Kanu und selbstgebautem Floß einmal quer von der Pazifik- zur Atlantikküste durch Kanada!

Und nun helfen die Kamele Botok, Kila & Mila, die Ausrüstung und den Nachwuchs quer durchs Altai-Gebirge im Westen der Mongolei zu tragen. Die kleine Karawane erregt unter den einheimischen Nomaden großes Aufsehen und so gibt es zahlreiche Einladungen in die Jurten zum gesalzenen Ziegenmilchtee. Die Nomaden leben mit bis zu 15 Leuten in einer Jurte unter einfachsten Bedingungen. Gerade dieses Ursprüngliche macht den großen Reiz für die Reisejournalisten aus. Sie wollen unbedingt die archaische Lebensweise der Nomaden einfangen, ihre Traditionen festhalten, bevor sie durch andere ersetzt werden.

Am 15. November 2017 sind die beiden Reisejounalisten Barbara Vetter und Vincent Heiland zu Gast im Schützenhaus Pößneck.

 

Tickets sind ab 6. Juni erhältlich.

Instagram

 

 

© 2017 - Stadtmarketing Pößneck GmbH. Alle Rechte vorbehalten.